Fit bis 99 plus - Vitalstoffe Tipps, um gesund und fit zu bleiben
Fit bis 99 plus - Vitalstoffe  Tipps, um gesund und fit zu bleiben

Hirn und Herz, neue Studien

Huntington: Transplantation von Gliazellen bremst Erkrankung bei Mäusen  Ärzteblatt,Donnerstag, 9. Juni 2016

 

Die Transplantation von gesunden menschlichen Gliazellen kann Mäuse mit Huntington-Gen vor dem Ausbruch einer neurodegenerativen Erkrankung bewahren. Dies berichtet ein Forscherteam in Nature Communications (2016; doi: 10.1038/ncomms11758).

 

Die Huntington-Erkrankung zeigt einen Verlust von Muskelkoordination, Verhaltensstörungen und einen zunehmenden Verlust geistiger Fähigkeiten. Frühere Studien hatten gezeigt, dass nicht nur die Nervenzellen, sondern auch die umgebenden Astrozyten erkranken. Die Astrozyten gehören zu den Gliazellen, die den Raum zwischen den Nervenzellen ausfüllen und neben ihrer Stütz- auch eine Nährfunktion haben.

 

Forschungsergebnis:

Man pflanzte Mäusen gesunde Gliazellen ein. Die Behandlung verlangsamte den Krankheitsverlauf und die Tiere lebten länger.

 

Gliazelle ist ein Sammelbegriff für Zellen im Nervengewebe, die sich von den Nervenzellen (Neuronen) abgrenzen lassen. Nach heutigen Erkenntnissen bilden Gliazellen nicht nur ein Stützgerüst für Nervenzellen, sondern sorgen auch durch ihre Umhüllung für deren elektrische Isolation. Weiterhin sind Gliazellen maßgeblich an Stofftransport, Flüssigkeitsaustausch sowie an der Aufrechterhaltung der Homöostase (Gleihgewicht) im Gehirn beteiligt. Darüber hinaus sind sie auch an der Informationsverarbeitung, -speicherung und -weiterleitung beteiligt.

 

Etwa die Hälfte der Zellen im menschlichen Gehirn sind Gliazellen.

Übrigens : Ich nehme seit vielen Jahren Carnosin ein, der beste Vitalstoff für das Gehirn, da Carnosin Ablagerungen (AGEs) verhindert.

 Mein Carnosin-Vitalshop

 

--------

Je größer der ensch, desto höher Risiko für Herzflimmern

Die Menschen werden immer größer – doch ihre Herzen wachsen nicht entsprechend mit. Das führt einer neuen dänischen Studie zufolge zu Problemen, die in Zukunft noch weiter zunehmen werden.

Zur Untersuchung

Es wurde festgestellt, dass größere Menschen – egal ob Frau oder Mann – ein höheres Risiko haben, an Herzflimmern zu erkranken.

Das geht aus einer Untersuchung unter 18.852 Kopenhagenern hervor, die jüngst in der international renommierten Fachzeitschrift „European Heart Journal“ veröffentlicht wurde.

 

Die Erklärung dafür sei einfach, meint Professor Gorm Boje Jensen vom Frederiksberg Hospital, der leitende Forscher hinter der Untersuchung. „Je größer der Körper ist, umso größer ist auch das Herz. Das Herz muss mehr Arbeit leisten, es benötigt mehr Energie und entwickelt als Folge Belastungserkrankungen wie Herzflimmern“, sagt er.

 

Der beste Vitalstoff, der dem Herz Energie liefert ist das "Herzvitamin" Coenzym Q10. Dieses Coenzym kann manchmal sensationell die Herzleistung verbesser. Auch alle anderen Organe benötigen Q10 als "Zündfunken" für die Energie.

Q10 können Sie günstig hier kaufen: Größter Vitalshop

(Höchste Qualität, deutsche Produkte, Rückgabe auch angebrochener Packungen noch nach Monaten, Rabatte, Mengenrabatt. Bitte "Gutscheine" links oben beachten.)

 

Da die Bevölkerung im Durchschnitt immer größer wird, wird auch die Zahl der Herzerkrankungen zunehmen, meinen die Forscher.

 

Info Herzflimmern

Herzflimmern entsteht, wenn die elektrischen Signale, die vom Gehirn gesteuert werden, nicht regelmäßig und rhythmisch sind. Kommen die Impulse zu schnell, zieht sich das Herz unrhythmisch zusammen. Die Folge: Das Blut wird nicht in ausreichender Menge in den Körper gepumpt. Das Risiko für Schlaganfall und Herzversagen steigt. Teilweise ist es notwendig, einen Schrittmacher einzusetzen, um den Rhythmus unter Kontrolle zu halten.

---

Empfehlung für weitere sinnvolle Vitalstoffe:

Schauen Sie sich die Ergebnisse namhafter Institute an ...

 

1.         Forscher der Universität Montpellier in Frankreich haben 2010 gefunden, dass das Spurenelement Selen das Diabetes-Risiko um 50 % senkt ...

2.       Einige wichtige Immunzellen können nur dann aktiviert werden, wenn genügend Vitamin D vorhanden ist . (Universität von Kopenhagen hat 2010)

3.         Magnesium senkt das Risiko für einen Schlaganfall um 53 % und das Herzinfarkt-Risiko um 50 % senkt . (Universität Osaka, 2012)

4.         Vitamin E hilft genauso gut bei Arthrose gegen Schmerzen wie künstliche Medikamente . (Ludwig-Boltz Universität in Österreich)

 5.        Eine hohe Dosis Vitamin C senkt  nachhaltig hohen Blutdruck.

(Johns-Hopkins-Universität in Baltimore/USA 2012 )

6.       Zink verhindert die Einschleusung von Viren in der Schleimhaut und schützt uns damit wirksam vor Erkältungen. (Universität Helsinki/Finnland,  2011)

7.         Vitamin E bremst sogar eine beginnende Alzheimer-Erkrankung. Hier empfehle ich zusätzlich CARNOSIN. (Universität Amsterdam 2010)

 

 

Alle diese Vitalstoffe können Sie günstig hier kaufen: Größter Vitalshop

(Höchste Qualität, deutsche Produkte, Rückgabe auch angebrochener Packungen noch nach Monaten, Rabatte, Mengenrabatt. Bitte "Gutscheine" links oben beachten.)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sepp Klik