Fit bis 99 plus - Vitalstoffe Tipps, um gesund und fit zu bleiben
Fit bis 99 plus - Vitalstoffe  Tipps, um gesund und fit zu bleiben

SAMe – die "Dampf-in allen-Gassen-Aminosäure", GGM vom 22.5.18

 

S-Adenosylmethionin (SAMe oder auch SAM) ist eine Aminosäureverbindung, die aus ATP (Adenosintriphosphat) und Methionin gebildet wird.

-----

Grundwissen

ATP  (Adenosintriphosphat)

 

ATP ist der wichtigste chemische Energiespeicher der Lebewesen.

Eine normal arbeitende Muskelzelle setzt ihren gesamten ATP-Vorrat etwa einmal pro Minute um. Das bedeutet, dass pro Sekunde und Zelle zehn Millionen ATP-Moleküle verbraucht werden. Bei maximaler Arbeit verbraucht die Muskelzelle ihren ATP-Vorrat in wenigen Sekunden.

 

Methionin

Methionin ist eine schwefelhaltige Aminosäure, die an der

Bildung einiger Proteine (Eiweißstoffe) und Hormone wie beispielsweise L-Carnitin, Adrenalin, Cholin und Melatonin beteiligt ist,

-----

SAMe ist an vielen biologischen Prozessen beteiligt, wo es als Methylgruppenspender dient. Eine Methylgruppe ist eine Verbindung von 1 einem Kohlenstoffatom mit 3 Wasserstoffatomen (CH3). Diese Verbindung wird dauernd für biochemische Prozesse benötigt. Fachleute schätzen, dass pro Sekunde eine Milliarde solcher CH3-Übertragungen stattfindet.

 

Es ist also klar, dass SAMe ein großes medizinisches Einsatzspektrum besitzt, von Arthritis, Arthrose, (Knorpelaufbau) Fibromyalgien über Lebererkrankungen bis hin zu Depressionen und Alzheime.

 

SAMe, Wirkung bei Muskeln und Gelenken

SAMe spielt für das Entzündungsgeschehen und entzündungsbedingte Schmerzen eine wichtige Rolle. Es hilft beispielsweise, rheumatischen entzündlichen Erkrankungen oder auch chronischen Gelenksentzündungen (Knorpelaufbau) entgegenzuwirken. Bei der Fibromyalgie, die als nichtentzündliche Schmerzerkrankung ähnliche Beschwerden hervorrufen kann wie eine rheumatoide Arthritis, kann SAMe die Symptome wie Muskelschmerzen, Müdigkeit und Depressionen ebenfalls minimieren.

 

SAMe, Wirkung bei Nerven und Psyche

SAMe erhöht die Taurinproduktion das die Nervenzellmembranen und die Erregungsleitung an Nervenbahnen stabilisiert. Zudem steuert SAMe die Bildung der Neurotransmitter Acetylcholin, Dopamin und Serotonin. Acetylcholin vermittelt die Erregungsübertragung zwischen Nerven und Muskeln, Dopamin verbessert die Stimmung („Glückshormon“) und Serotonin beeinflusst unter anderem die Signalübertragung im ZNS (Zewntralnervensystem).

 

SAMe fördert die Carnitinsynthese und hat so einen neuroprotektiven Effekt und soll z. B. vor Alzheimer schützen. SAMe verbessert auch die Stimmung bei Depressionen. (Einnahme 6 Wochen lang 1600 mg SAMe).

 

SAMe, Wirkung in Leber und Galle

Eine gute SAMe-Versorgung steigert unter anderem die Entgiftungskapazität der Leber, da ihre Entgiftgungsreaktionen – z. B. bei Alkohol oder Schwermetallbelastungen – SAMe benötigen und dessen Spiegel im Blut automatisch senken. (Beim Alkoholabbau ist auch Zink nötig.)

 

Indem SAMe das antioxidative Glutathion erhöht, schützt es insbesondere die Mitochondrien (Kraftwerhe in den Zellen) vor freien Radikalen, also vor oxidativem Stress, und unterstützt dadurch die Leber in ihrer Funktion.

 

Glutathion schützt sämtliche Körperzellen, hat aber vor allem in den Erythrozyten (rote Blutkörperchen) eine herausragende Bedeutung. (Das Schmerzmittel Paracetamol vermindert Glutathion und kann so u.a. die Leber schädigen.

Anwendungsbeispiele für SAMe sind Leberdysfunktion und Leberzirrhose.

 

Die Leber spielt für den Auf- und Abbau von Bio-Substanzen eine entscheidende Rolle. Unter Nutzung von Vitamin B6, B 12 und Folsäure verhindert sie erhöhten Homocysteinspiegel,  der für Arteriosklerose mitverantwortlich sein soll.

 

Dank L-Carnitin unterstützt SAMe auch den Zellstoffwechsel, steigert die Fettverbrennung und die Überlebensrate der Zellen. SAMe gilt auch neben L-Carnosin als Anti-Aging-Mittel.

 

Nebenwirkungen

 

Wie andere Wirkstoffe kann auch SAMe unerwünschte Nebenwirkungen haben. Selten (1-10%) treten Aufstoßen, Durchfall, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Müdigkeit, Schlafstörungen oder Übelkeit auf.

Im Vergleich zu anderen Medikamenten, die bei den beschriebenen Erkrankungen verordnet werden (so z. B. Antidepressiva), fallen die Nebenwirkungen bei SAMe eher gering aus.

 

Sie erhalten SAMe und alle anderen Vitalstoffe hier:

Größter Vitalshop (Höchste Qualität, deutsche Produkte, Rückgabe auch angebrochener Packungen noch nach Monaten, Rabatte, Mengenrabatt. Bitte "Gutscheine" links oben beachten, z.Z 15% Rabatt!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sepp Klik