Fit bis 99 plus - Vitalstoffe Tipps, um gesund und fit zu bleiben
Fit bis 99 plus - Vitalstoffe  Tipps, um gesund und fit zu bleiben

Diese Arzneistoffe sind für ältere Menschen problematisch

Wirkstoff

Eingesetzt gegen

Alternative Wirkstoffe, Empfehlungen von Sepp Klik

Acematazin

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen (schädigt Niere, wie auch Diclophenac, Voltaren), Parazetamol (schädigt Leber), schwache Opioide

Alprazolam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Amitriptylin

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Acetyldigoxin

Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen

ACE-Hemmer plus Diuretikum puls Beta-Blocker. Bei Herzrhythmusstörungen: Beta-Blocker (alle mit vielen Nebenwirkungen)

Baclofen

Muskelverspannungen

Tizanidin, hilfreich: Psychotherapie

Bromazepam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Brotizolam

Schlafstörungen

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Chinidin

Herzrhythmusstörungen

Betablocker wie Atenolol, Metropolol (Nebenwirkungen)

Chloralahydrat

Schlafstörungen

leider wenige, Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Chlordiazepoxid

Angst, Erregungszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Chlorphenamin

Allergien

Neuere Antihistaminika wie Cetrizin und Loratadin (meine Empfehlung: Schwarzkümmelöl)

Clemastin

Allergien

Neuere Antihistaminika wie Cetrizin und Loratadin, (meine Empfehlung: Schwarzkümmelöl)

Clobazam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Clomipram

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Clonidin

Bluthochdruck

andere Blutdrucksenker (Nebenwirkungen)

Clozapin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon  (Nebenwirkungen)

Diazepam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Digoxin

Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen

ACE-Hemmer plus Diuretikum puls Beta-Blocker. (Nebenwirkungen) Bei Herzrhythmusstörungen: Beta-Blocker

Dihydroergocryptin

Parkinson

Levodopa plus Benserazid (Ich empfehle CARNOSIN)

Dihydroergotmin

Migräne

Triptane, etwa Sumatriptan

Dihydroergotoxin

Hirnleistungsstörungen

leider keine Alternativen, in jedem Alter wenig geeignet

Dikaliumclorazepat

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Dimenhydrinat

Übelkeit, Erbrechen

Domperidon, Metoclopramid

Dimetinden

Allergien

Neuere Antihistaminika wie Cetrizin und Loratadin  (Ich empfehle Schwarzkümmelöl)

Diphenhydramin

Schlafstörungen, Übelkeit und Erbrechen

Bei Schlafstörungen leider wenige. Bei Übelkeit: Domperidon, Metoclopramid

Doxazosin

Bluthochdruck, Prostatabeschwerden

Blutdrucksenker. Bei Prostatabeschwerden: Alfuzosin

Doxepin

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Doxylamin

Schlafstörungen

wenige, Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Ergotamin

Migräne

Triptane, etwa Sumatripan

Etoricoxib

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol, (Schädlich für Nieren und Leber) schwache Opioide

Flecainid

Herzrhythmusstörungen

Betablocker wie Atenolol, Metropolol (Nebenwirkungen)

Flunitrazepam

Schlafstörungen

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Fluoxetin

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Fluphenazin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon

Pipamperon

Flurazepam

Schlafstörungen

wenige, Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Haloperidol

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon niedrigdosiertes Haloperidol (bis 2 mg/Tag, verursacht weniger Nebenwirkungen)

Hydroxyzin

Allergien

Neuere Antihistaminika wie Cetrizin und Loratadin, besser: Schwarzkümmelöl)

Imipram

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Indometazin

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol, (Nieren-, Leberschäden) schwache Opioide

Ketoprofen

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol,  (Nieren-, Leberschäden) schwache Opioide

Levomepromazin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon

 

Lormetazepam

Schlafstörungen

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden.

Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

 

 

Maprotilin

Depression

Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Medazepam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Meloxicam

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol, (Nieren-, Leberschäden) schwache Opioide

Methyldopa

Bluthochdruck

andere Blutdrucksenker

Metildigoxin

Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen

ACE-Hemmer plus Diuretikum (Nebenwirkungen!) plus Beta-Blocker. Bei Herzrhythmusstörungen: Beta-Blocker (Nebenwirkunen)

Naftidrofuryl

Durchblutungsstörungen der Beine

Leider keine. Patienten brauchen oft Gehtraining sowie Clopidrogel und Acetylsalizylsäure zum schutz vor Blutgerinseln (besser: Vitamin E)

Nicergolin

Hirnleistungsstörungen

Leider keine. Der Nutzen ist fraglich, Empfehlung: CARNOSIN

Nifedipin

Bluthochdruck

andere Blutdrucksenker (Nebenwirkungen)

Nifrazepam

Schlafstörungen

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Schlafhygiene, Schlaflabor

Nitrofurantoin

Bakterielle Infektionen

Andere Antibiotika je nach Erkrankungsbild

Olanzapin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon, niedrig dosiertes Olanzapin (bis 10 mg/Tag, verursacht weniger Nebenwirkungen)

Oxazepam

Angst, Erregungsszustände, Schlafstörungen

wenige, nur notfalls kurz und niedrigdosiert je nach Einsatzgebiet Z-Drugs

Oxybutynin

Überaktive Blase

Leider keine. Oft hilfreich: Beckenbodentraining

Paraffin

Verstopfung

Laktulose, Macrogol

Pentoxifyllin

Durchblutungsstörungen der Beine

Leider keine. Patienten brauchen oft Gehtraining sowie Clopidrogel und Acetylsalizylsäure zum schutz vor Blutgerinseln (besser Vitamin E, L-Arginin)

Perphenazin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon

Pethidin

Starke Schmerzen

Andere starke Poioide, etwa Morphin, Oxykodon

Phenobarbital

Epilepsie

Andere Antileptika, etwa Lamotrigin, Valproinsäure

Phenylbutazon

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol, (Nieren-, Leberschäden) schwache Opioide

Pirazetam

Hirnleistungsstörungen

Leider keine. In jedem Alter wenig geeignet, (CARNOSIN)

Piroxicam

Schmerzen, Entzündungen

Ibuprofen, Parazetamol, (Nieren-, Leberschäden) schwache Opioide

Prasugrel

Blutverdünnung

Acetylsalizylsäure (ASS) Clopidrogel (Vitami E)

Prazepam

Angst, Erregungsszustände

wenige, nur kurz und niedrigdosiert anwenden. Alternative: Psychotherapie

Prazosin

Bluthochdruck

andere Blutdrucksenker (Nebenwirkungen)

Reserpin

Bluthochdruck

andere Blutdrucksenker (Nebenwirkungen)

Solifenacin

Überaktive Blase

Leider keine. Oft hilfreich: Beckenbodentraining

Sotalol

Herzrhythmusstörungen

Gezieltere Betablocker wie Atenolol, Metoprolol (Nebenwirkungen)

Temazepam

Schlafstörungen

wenige, nur kurz und niedrigdosierte Z-Drugs. Schlafhygiene

Terazosin

Bluthochdruck, Prostatabeschwerden

Blutdrucksenker. (Nebenwirkungen) Bei Prostatabeschwerden: Alfuzosin

Thioridazin

Erregung, Wahnvorstellungen

Melperon, Pipamperon

Ticlopidin

Blutverdünnung

Acetylsalizylsäure (ASS) Clopidrogel (Vitamin E)

Tolterodin

Überaktive Blase

Leider keine. Oft hilfreich: Beckenbodentraining

Tranylcypromin

Depression

Etwa SSRI (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) wie Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Triazolam

Schlafstörungen

wenige, nur notfalls kurz und niedrigdosierte Z-Drugs. Schlafhygiene

Trimipramin

Depression

Etwa SSRI (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) wie Citalopram, Escitalopram, Sertralin, hilfreich: Psychotherapie

Triprolidin

Allergien

Neuere Antihistaminika wie Cetrizin und Loratadin (Schwarzkümmelöl)

Zaleplon

Schlafstörungen

wenige, nur notfalls kurz und niedrigdosiert Z-Drugs. Alternative: Schlafhygiene

Zolipdem

Schlafstörungen

wenige, nur notfalls kurz und niedrigdosiert Z-Drugs. Alternative: Schlafhygiene

Zopiclon

Schlafstörungen

wenige, nur notfalls kurz und niedrigdosiert Z-Drugs. Alternative: Schlafhygiene

Quelle: Andreas Beez, Oliver Menner

 

-------------------

 

Empfehlenswerte Shops und Weblinks:

Empfehlungen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sepp Klik