Fit bis 99 plus - Vitalstoffe Tipps, um gesund und fit zu bleiben
Fit bis 99 plus - Vitalstoffe  Tipps, um gesund und fit zu bleiben

Empfehlung: Größter Vitalshop (Höchste Qualität, deutsche Produkte, Rückgabe auch angebrochener Packungen noch nach Monaten, Rabatte, Mengenrabatt. Bitte "Gutscheine" links oben beachten.)

--------------------------------------

Natürliche Vitamin E senkt Herzinfarkte

(Vita-Forum Sonderdruck)

(Info: Vitamin E und RheumaVitamin E gegen Rheuma

-----------

Natürlich gewonnenes Vitamin E kann das Risiko von Herzinfarkten um 77 Prozent senken.

 

Das weisen PROFESSOR MORRIS BROWN und der Pathologe DR. MALCOM MITCHINSON in der CHAOS-Studie nach.  Diese „Cambridge Heart AntiOxidant Study" (CHAOS) zeigt, daß bei Patienten mit koronaren Herzkrankheiten das Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen, deutlich sinkt - wenn sie regelmäßig hochdosiertes Vitamin E natürlicher Herkunft einnehmen.

 

Vitamin E ein Herzensfreund

Die Wissenschaftler haben an der Clinical School der Universität Cambridge (England) Patienten mit Herzkrankheiten 18 Monate lang zusätzlich zu ihrer regulären Medikation mit Vitamin E-Präparaten natürlicher Herkunft behandelt.  Eine Gruppe erhielt täglich hochdosierte Vitamin E-Kapseln, die andere Placebos.  Das aufsehenerregende Ergebnis: Die Patienten mit Vitamin E-Supplementierung erlitten viermal weniger Herzinfarkte als die Patienten der Placebo-Gruppe.  Und: Diejenigen, die hochdosiertes Vitamin E einnahmen, hatten danach etwa das gleiche Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen wie Menschen, die gar nicht an Herzkrankheiten leiden.

 

Dr. Mitchinson, natürliches Vitamin E scheint ja ein richtiger Herzensfreund zu sein. Warum wirkt gerade dieses Antioxidans so positiv bei Krankheiten wie etwa Arteriosklerose und Infarkten?

 

„Nun, natürliches Vitamin E ist in der Lage, die Adern vor Ablagerungen zu schützen.  Meiner Meinung nach funktioniert das folgendermaßen.  Unter bestimmten Bedingungen werden LDL - das sind Cholesterintransporter im Blut - oxidiert, das heißt verändert.  Solche oxidierten LDL (und nur solches) sind gewissermaßen der Ausgangspunkt für die Entstehung von Ablagerungen in den Arterien, und damit für Arteriosklerose und Thrombosen.  Natürliches Vitamin E als Antioxidans kann diesen gefährlichen Prozeß stoppen, weil es die LDL vor der Oxidation schützt. Damit wird das Risiko eines Herzinfarkts verringert.“

 

 Kann natürliches Vitamin E denn auch etwas ausrichten, wenn der Patient schon erkrankt ist, zum Beispiel bereits einen Infarkt hatte?

 

„Auf jeden Fall.  Gerade unsere CHAOS-Studie hat gezeigt, daß Vitamin E natürlicher Herkunft auch bei bereits herzkranken Menschen hilfreich und wirkungsvoll ist.  Bei Patienten, die zum Beispiel schon länger unter Angina pectoris leiden, kann der Krankheitsverlauf durch das Antioxidans positiv beeinflußt werden. Viele Wissenschaftler sind lange Zeit davon ausgegangen, daß Vitamin E lediglich präventiv wirkt. Immer mehr sehen jetzt zum Glück auch die therapeutische Wirkung.“

 

Ist es nicht ein großer Vorteil einer Vitamin E-Behandlung, daß sie keine Nebenwirkungen hervorruft?

 

„Das ist richtig.  Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt.  Im Gegenteil: Zusätzlich zu seinen positiven Wirkungen auf das Herz ist Vitamin E ja auch in der Lage, Entzündungen und vorzeitige Hautalterung zu bekämpfen, weil es die dafür mitverantwortlichen Freien Radikale neutralisiert.  Ich denke, daß Vitamin E bei Herzbeschwerden als Behandlungsmethode sogar effektiver als cholesterinsenkende Medikamente oder ASS-haltige Präparate (wie etwa Aspirin) sein kann.“

 

Wenn Sie in Ihrer Studie Vitamin E einsetzen, dann arbeiten Sie aber nicht mit solchen Mengen, die der Durchschnittsbürger täglich mit der Nahrung aufnimmt, oder?

 

Nein, wir haben unseren Probanden hoch dosierte Kapseln gegeben, für die ausschließlich Vitamin E natürlicher Herkunft verwendet worden ist.  Diese Form von Vitamin E ist für den Körper besser bioverfügbar als die künstlich hergestellte Variante,  das heißt, der Körper kann die natürliche Form nicht nur besser verwerten, sondern sie ist durch die Tocotrienole auch um Vieles wirksamer.

 

Über die Ernährung sind therapeutische Dosen, die in unserer Studie bei 400 bis 800 Internationalen Einheiten und mehr pro Tag lagen, einfach nicht zu erreichen.  Es ist ja schon schwierig genug, tagtäglich die empfohlene Dosis von 12 mg zu sich zu nehmen.  Wenn Sie allerdings bedenken, daß in England alle drei Minuten jemand an Arteriosklerose oder ihren Folgen stirbt, dann sollte diese Tatsache Grund genug sein, sich hier und jetzt mit Vitamin E natürlicher Herkunft vor möglichen Herzkrankheiten zu schützen - für die Gegenwart und die Zukunft! „      

Dr.  Mitchinson, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.

 

Anmerkung: Die positiven Effekte von Vitamin E erreicht man nur, wenn man natürliches verwendet.

Natürliches Vitamin E bsteht immer aus 8 Substanzen: 4 Tocopherole und 4 Tocotrienole. Gerade die Tocotrienole sind besonders wirkungsvoll.

Leider enthalten die am Markt und Apotheken angebotenen Vitamin E-Kapsel nur eine Substanz, nämlich Alpha-Tocopherol. Wenn man dieses hoch dosiert einnimmt, kann es sogar schädlich sein, da es die anderen, natürlichen Anteile des Vitamin E verdrängt. SK.

 

Meine Empfehlung: Natürliches Vitamin E mit besonders hohen Anteilen von Tocotrienolen kaufen Sie besonders günstig hier:

Natürliches Vitamin E

---------

 

Empfehlenswerte Shops und Weblinks: Empfehlungen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sepp Klik