Fit bis 99 plus - Vitalstoffe Tipps, um gesund und fit zu bleiben
Fit bis 99 plus - Vitalstoffe  Tipps, um gesund und fit zu bleiben

Palliativmedizin: Patientenverfügung gegen Profitgier      9.9.16

Palliativmediziner Matthias Thöns: Staatsanwaltschaften interessieren sich nicht für Sterbenskranke

Trotz anders lautender Patientenverfügungen kommt es vor, dass Patienten z.B. im Wachkoma am Leben erhalten werden. Das erfüllt den Straftatbestand der Körperverletzung. Vier von fünf Pflege-Einrichtungen legten zumindest nahe, die Patientenverfügung zu ändern oder zu ignorieren. Der Grund: Profitgier.

Bis zu 25 000 Euro Kosten entstehen monatlich, wenn man Patientenverfügungen mißachtet und den Patienten gegen seinen Willen künstlich beatmet.

Diese Einnahmequelle lassen sich Pflegedienste anscheinend nicht entgehen. So werden auf Kosten der Allgemeinheit und gegen den Willen des Patienten noch schnell mal 200 000 EURO und mehr Umsatz gemacht. Auch völlig unsinnige Operationen werden noch durchgeführt, nur mit einem Ziel, Gewinn zu machen.

 

Palliativmediziner Matthias Thöns zeigte sich davon nicht überrascht. "Im Moment interessiert sich kein Staatsanwalt wirklich für diese sterbenskranken Menschen."

Quelle: Sendung MONITOR sowie Talkshow „LANZ“ vom 08.09.2016

 

 

Bemerkenswertes aus dem Buch

120 Jahre jung 

von Dr. Kuklinski/ Dr. van Lunteren , Lebensbaum-Verlag, 19,80 DM

 

„Für unser Gesundheitssystem steht die Beseitigung der akuten Symptome im Vordergrund. Gezahlt wird nur bei Krankheit. Eine dauerhafte Behebung der krankmachenden Ursachen ist wirtschaftlich nur selten profitabel.“   (S 11/12)

 

Kurz gesagt: Niemand in unserem „Gesundheitswesen“ hat Interesse daran, die Menschen dauerhaft gesund zu erhalten, denn nur Kranke bringen das große Geld.

 

„Ein Mangel an Radikalfängern hat zur Folge, daß schädliche Kettenreaktionen zu lange anhalten können, ehe sie auf Radikalenfänger stoßen. Je später die Kette aber unterbrochen wird, desto größer sind die bis dahin angerichteten Schäden. Und diese sind Ursache für Alterungsprozesse und Krankheiten aller Art.“ (S22)

 

„Vieles weist darauf hin, daß die Menschheit mit den Antioxidantien den Schlüssel für ein erheblich gesünderes Leben in den Händen hält. Das kann Fitsein bis ins hohe Alter zur Folge haben...

Alle im Alter auftretenden Erkrankungen sind letztlich Spätfolgen einer chronischen Belastung durch Freie Radikale der vorangegangenen Lebensjahre.“ (S66)

 

Kurz gesagt: Fast allen Krankheiten kann man vorbeugen und auch das Altern kann man hinauszögern, wenn man rechtzeitig und genügend Radikalenfänger (Antioxidantien) einnimmt, und zwar möglichst viele verschiedene, da diese zusammenwirken: Vitamin C, Vitamin E, Q10, Selen, B-Komplex, Magnesium, Zink und andere..

 

Dr. Bodo Kuklinski war Chefarzt der Klinik für innere Medizin in Rostock und ist z.Z. Leiter einer Privatklinik.

Dr. Ina van Lunteren ist Ärztin und Spezialistin für Umweltschadstoffe, Freie Radikale und Antioxidantien.

 

 

 

-Zum Nachdenken:

Diabetiker werden auf Insulin "eingestellt" und sind dann ein Leben lang lukrative Patienten.

Warum heilt man sie nicht?

Diabetes  ist heilbar! 

----

Sie erhalten meine wöchentliche Gratis-Gesundheits-Mail (GGM) völlig kostenlos. Allerdings versende ich diese nicht, sondern speichere sie im GGM-Archiv, wo Sie alle nachlesen können.

Sie können auch meinArchiv des  GGM an Freunde und Bekannte weiterempfehlen. 

Benutzen Sie dann folgenden Link:

Externer Link zum Archiv: GG-Mail-Archiv

--------

Empfehlenswerte Shops und Weblinks: Empfehlungen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sepp Klik